Schreckschusswaffen

Schreckschusswaffen sind Waffen mit denen man Platzpatronen oder auch Reizgas-Patronen verschießen kann.

Viele Schreckschusswaffen haben auch einen Aufsatz, den Signalbecher, mit dem man in Verbindung mit einer Platzpatrone Feuerwerkskörper verschießen kann.

Im Gegensatz zu einer scharfen Waffe ist der Lauf einer Schreckschusswaffe zum Teil verschlossen, so daß kein Geschoss durch den Lauf hindurchkommt. Nur die heißen Gase der Kartuschenmunition treten aus der Mündung, womit dann eben die Leuchtkugeln und Böller gezündet werden können.

Die beliebteste Bauform der Schreckschusswaffe ist die Schreckschusspistole. Diese verfügt zumeist über ein Einsteckmagazin im Handgriff, wo die Platzpatronen drin sind. Schreckschusspistolen haben ein ansprechendes Design, und es gibt sie in den verschiedensten Größen, vom Derringer bis zum 2Kilo Monstrum.

Danach finden wir den Schrechschussrevolver. Hier werden die Patronen in einer runden Trommel eingesteckt. Der Vorteil gegenüber einer Schreckschusspistole ist hier, dass man zum schießen ncht erst die Patrone über den Schlitten durchladen muss.
Man kann einfach nur die Sicherung lösen und abdrücken.
Durch die massive Trommel sind Schreckschussrevolver allerdings etwas schwerer als eine Pistole, und bergen weniger Platzpatronen.

Ein Schreckschussgewehr nach dem anderen erblickt das Licht der Welt. Meistens sind es Replika bekannter Maschinengewehre und kosten viel Geld. Zudem sind sie oft schnell ausverkauft und deshalb schwer zu bekommen.
Was mich an den Schreckschussgewehren stört (zumindest jene die ich kenne) ist, dass sie über keinen Signalbecher verfügen um Signalmunition oder Böller zu verschießen. Da verschließt sich mir irgendwie der Sinn…

Das Kaliber der Patronen für die Schreckschusswaffen ist unterschiedlich, und auf die jeweilige Waffenart abgestimmt. So kann man eine Patrone aus einer Schreckschusspistole, mit Ausnahme der 6mm Flobert Platzpatronen, nicht in einem Schreckschussrevolver abschiessen.

Bei kleinen Revolvern und Pistolen, auch bei Starterpistolen, sind die 6mm Flobert Platzpatronen gängig. Hier und da gibt es auch noch die etwas längeren .22 lang Patronen.

Revolver haben zumeist 9mm Patronen. Pistolen ebenso, aber hier gibt es auch noch die 8mm Platzpatronen, die aber immer weniger werden.

 

Schreckschusswaffen

Bücher zu Schreckschusswaffen bei Amazon.de

Schreckschusswaffen